26 Juni 2003

Junge Bands rockten und rappten

Pressebericht FRIDOLIN, 26. Juni 2003 Posted by Picasa

3. Glarner Band Contest im Holästei, Glarus:

Junge Bands rockten und rappten

Am Samstagnachmittag, 21. Juni, fand im Holästei der 3. Glarner Band Contest statt. Acht junge Bands nutzten die Bühne und zeigten ihr musikalisches Wirken einem zahlreich erschienenen Publikum. Die Stimmung war einmalig und der Holästei zeitweise prall gefüllt.
Pinocchio's Red Nose (Crossover), The Squirls (Punk-Rock), Eventuscura (Rock), Independent (Punk-Rock), Gordnets Duränand (Hip-Hop), 44blind (Punk-Rock) sowie Spotz (Hip-Hop/Punk-Rock) und Eis hoch zwei (Hip-Hop) gaben all ihr Bestes, und das Engagement und die Darbietungen der Bands liessen sich hören und sehen. Von Hip-Hop, Rap bis hin zu Crossover, Punk und Alternativ-Rock waren verschiedene Stilrichtungen vertreten. Jede Band hatte die Möglichkeit, sich nach dem musikalischen Gesamteindruck, der Bühnenpräsenz und der Originalität bewerten zu lassen.
CD vom Band Contest
Für einige der Teilnhemer des Band Contest war es das erste Mal, dass sie ihre eingeübten Songs wie die Grossen auf der Bühne einem grösseren Publikum präsentieren konnten. Andere wiederum waren bereits zum zweiten oder dritten Mal dabei. Einen Verlierer gab es nicht, denn alle Bands waren nur deshalb schon Sieger, dass sie am Band Contest mitmachten und die Bühne dazu nutzten, den anwesenden Zuhörern einen Einblick darüber zu geben, was in ihren jugendlichen Übungsräumen trainiert und musiziert wird. Eine CD "3. Glarner Band Contest 2003" wird ab Ende Juli auf Bestellung bei der Modern Music School erhältlich sein.
44blind - die Gewinnerband
Als Gewinnerband stand am Abend dann die Punk-Rock-Band 44blind fest, welche einen sehr professionellen Auftritt zeigte und sowohl die Jury als auch das Publikum eindeutig überzeugte.
Als Siegerpreis erhielten sie einen Musikgutschein im Wert von 700 Franken und ein Spesengeld von 300 Franken für ihren nächsten Auftritt zusammen mit Scream und Shakra am Alpä Sound Open in Braunwald am 23. August.
Auch im nächsten Jahr wird es für alle interessierten Nachwuchsbands im Kanton und der Umgebung heissen: Raus aus dem Übungsraum und rauf auf die Bühne. Man kann nach diesem erfolgreichen Band Contest gespannt darauf sein, was die jungen Bands nächstes Jahr wieder alles bieten werden. An Kreativität, Feeling und Freude an der aktuellen Musik fehlt es hier im Glarnerland keineswegs.
Ein besonderer Dank gilt Martin Nesnidal, Profimusiker und Berufsmusiklehrer der Modern Music School, der sich vorgängig das ganze Jahr über persönlich dafür engagierte, dass junge interessierte Musiker sich zu Bands fanden oder überhaupt den Mut fassten, vor grösserem Publikum aufzutreten.

23 Juni 2003

44blind am Braunwald-Open

Posted by Picasa

Erfolgreiche Schänner Punk-Rocker

Datum:Montag, 23. Juni 2003
Ressort:Region
Die Südostschweiz – Ausgabe Gaster/See

Erfolgreiche Schänner Punk-Rocker
mho.- Sie nennen sich «44blind», haben aber mit Blindgängern überhaupt nichts am Hut. Im Gegenteil. Die junge Schänner Punk-Rockband um Manuel Rigamonti, Nic Oberholzer, Patrick Lüscher und Cédric Müller gewann am Samstag den dritten Glarner Band Contest.
Acht junge Bands stellten sich am Samstagnachmittag im Kulturtreff Holenstein in Glarus einem - trotz schönstem Wetter - grossen Publikum und einer sechsköpfigen Jury. Diese bewertete den musikalischen Gesamteindruck, das Verhältnis der Coversongs zu den Eigenproduktionen und die Bühnenpräsenz. Angesagt waren Musikstils von Crossover, Rock, Punk, Punk-Rock und Hip-Hop.
Am Schluss lag die junge Schänner Nachwuchsband eindeutig an vorderster Stelle. Als Sieger des Contests gewann sie einen Auftritt am Alpä Sound Open in Braunwald vom 23. August und einen Musikgutschein von 700 Franken.

19 Juni 2003

HOUSE of MUSIC Band Project 2003

in der Sagibeiz in Murg. Es spielen: Rebecca Spiteri (voc), Charles Spiteri (perc/voc), Martin Nesnidal (git), Oliver Kyas (bass), Motoko Matsushita (piano), Marc Wieland (dr), Chris Glarner (voc/keyb)



Martin Nesnidal and HOUSE of MUSIC Band Project 2003

Flyer / Programmbeschrieb Posted by Picasa

17 Juni 2003

Pressebericht: Nesnidal und House of Music Band Projekt

Pressebericht, Die Südostschweiz-Glarus, 17. Juni 2003

Martin Nesnidal und House of Music Band Projekt

pd.- In der «Sagibeiz» in Murg präsentiert am Donnerstag, 19. Juni, Martin Nesnidal, Musiklehrer der Modern Music School, "The House of Music Band Project 2003" mit internationaler Besetzung und bietet ein Program, dass von Latin & Jazz bis Rhythm & Blues und Rock für jeden etwas bietet.
The House of Music Band Project 2003 besteht aus sechs Musikern: Martin Nesnidal (CZ) an der akustischen und elektrischen Gitarre und Rebecca Spiteri (USA), der Sängerin und Percussionistin, welche im Albani, El Cubanito, Bazillus und diversen Openairs in der Schweiz aber auch im Fernsehen aufgetreten ist. Die Pianistin Motoko Matsushita (JAP), der Bassist Oliver Kyas (D) und der Drummer Mark Wieland (CH) haben alte die musikalische Ausbildung am Berketey Music College in Amerika absolviert und der Keyboarder und Sänger Chris Glarner (N/CH) ist als Barpianist der «Sagibeiz» bekannt.

Die gespielte Musik lässt den Alltag für den Moment vergessen und entführt die Gäste einmal mit den Latin-Songs an die warmen Küsten Brasiliens, dann wieder sitzt man in einer verrauchten Bar in Amerika und lauscht den bluesigen Rhythmen oder aber man wandert im jazzigen Stil durch die Nächte Tunesiens.

Do, 19. Juni, Essen ab 18 Uhr. Eintritt frei.

11 Juni 2003

Pressebericht: Beschwingter Sommermarkt

Pressebericht, Südostschweiz, vom 11. Juni 2003:

Beschwingter Sommermarkt

so.- Der kürzlich vom Gewerbeverein Schwanden-Hinterland-Sernftal erstmals organisierte Schwandner Sommermarkt hatte mit seinen zahlreihen Marktständen und musikalischen Einlagen der verschiedenen Formationen einiges zu bieten. Der Ballonwettbewerb, der Streichelzoo oder das Torwandschiessen waren für die einen Attraktion des Tages, andere informierten sich im Uno-Jahr des Wassers ausgiebig zum Thema Wasser oderaber zur geplanten "Chinderburg".
...
Text zum Bild: Musikalischer Leckerbissen im Festzelt (von links): Martin Nesnidal, Ruth Kobelt und Sam Trümpy.

05 Juni 2003

Pressebericht: Am Sommermarkt lachte die Sonne

Am Sommermarkt lachte die Sonne

...Den Abschluss des Nachmittag-Programms übernahm auch in diesem Jahr die Modern Music School aus Mitlödi. Nicht weniger als sieben Vollblutmusiker hatter der Leiter Martin Nesnidal organisiert, die in wechselnder Zusammensetzung miteinander spielten. Mit Latin Music und Blues bildeten sie den perfekten Ausklang für diesen heissen Tag....

Es spielten: Rebecca Spiteri, Charles Spiteri, Oliver Kyas, Motoko Matsushita, Ruth Kobelt, Sami Trümpy, Chris Glarner.


Pressebericht FRIDOLIN, 5. Juni 2003

Es existiert eine Aufnahme von diesem Anlass und ist in der Modern Music School erhältlich.

Foto Sommermarkt Schwanden 2003

Es spielten:
Oliver Kyas (Bass), Rebecca Spiteri (voc), Martin Nesnidal (git), Ruth Kobelt (Violine), Säm Trümpy (Sax) und Chris Glarner (Keyb/Voc). Auf dem Bild fehlen: Motoko Matsushita (Piano), Marc Wieland (Dr) und Charles Spiteri (Perc)
Posted by Picasa