Posts mit dem Label Pop werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Pop werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

26 April 2018

Highlight der Woche: Deine Musiksstunde

Wir bringen Dich zu Deinen eigenen Zielen oder finden sie mit Dir heraus. 

Seit Beginn ist es unser Ziel, jedem Schüler nicht nur den besten Musikunterricht zu geben, sondern ihm mehr zu bieten. Als Schwerpunkt unterrichtet die Modern Music School Rock- und Popmusik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, egal ob als Hobby oder zur Vorbereitung einer professionellen Karriere. Unsere jahrelange Erfahrung ist die Basis für ein einzigartiges und sehr erfolgreiches Lehr- und Lernkonzept.

Mit unserem individuellen Unterrichtskonzept bieten wir an unseren Musikschulen eine methodisch und didaktisch optimale Förderung: nicht Du musst Dich nach dem Unterricht richten, der Unterricht gestaltet sich durch Deine Wünsche, passt sich Deinem individuellen Können an. Du spielst und singst von Anfang an, Deine liebsten Songs. Dies bedeutet mehr Freude am Spiel, schnelleres Lernen und größere Musikalität im Unterricht und für die eigene Bandarbeit. Für Anfänger, Fortgeschrittene und werdende Profis jeden Alters ist die Modern Music School die ideale Anlaufstelle. Denn hier gibt es für jeden Schüler das passende Programm.

Buche eine Schnupperlektion und bring Deine Ideen mit: http://www.modernmusicschool.cc/Anmeldung.html

Und das Besondere bei uns ist: Nicht nur "talentierte" Schüler werden bei uns unterrichtet, sondern jedermann, der Lust hat sich mit Musik zu beschäftigen. Wir stellen fest, dass viele Leute glauben, für das Musizieren brauche man eine besondere Begabung. Dem ist nicht so. Bei jedem Schüler, auch bei solchen, die erst im fortgeschrittenen Alter beginnen, ein Musikinstrument zu spielen, stellt sich mit steigender Begeisterung auch das Talent ein. Vielen genügt es, sich in der Freizeit mit Musik zu beschäftigen oder sich beim Musizieren vom alltäglichen Stress zu erholen und zu entspannen. 

Buche eine Schnupperlektion und bring Deine Ideen mit: http://www.modernmusicschool.cc/Anmeldung.html

30 März 2016

PR Glarner Anzeiger: Toller Frühlingsmarkt in Schwanden

Ob Petrus ein heimliches Talföhn-Mitglied ist? Fast könnte man es meinen, war das Wetter am vergangenen Samstag doch schlichtweg bilderbuchmässig. 

eing. Der Frühlingsmarkt, welcher nicht nur Aussteller aus Glarus Süd, sondern auch aus Glarus und Glarus Nord, ja sogar aus Zürich hatte, glich einer Wundertüte. Vom Alpkäse über Holzsachen, Handarbeiten, Schmuck, Blumen, Kräuter bis zu jungen Staudenpflanzen war alles zu finden. Auch Sarah Engler und Andreas Elmer waren mit Paletten-Möbel vor Ort, um ihr noch junges Unternehmen E2atelier vorzustellen. Martin Nesnidal, Leiter der Modern Music School in Mitlödi, sorgte zusammen mit Dervis Alagic aus Glarus für den perfekten Sound. 

Die Fahrt mit dem Ponywägeli war für die Kinder ein besonderes Erlebnis. So sah man reihum nur fröhliche Gesichter. Aber auch ein Blick ins Innere des Schulhauses lohnte sich. Hier wurde der Kreativität freien Lauf gelassen, insbesondere Kinder und Jugendliche gestalteten unter anderem im Malatelier bunte Blumentöpfe oder ritzten unter der Anleitung wunderschöne Eierkunstwerke. Am Stand des Glarner Natur- und Vogelschutzvereins gab es nicht nur an den Stellwänden Wissenswertes über die heimischen Brutvögel zu erfahren, sondern es war eigens ein kleines Kino eingerichtet worden, um die Vogelwelt dem Publikum auch auf diesem Weg näher zu bringen. Im Erdgeschoss lohnte sich ein Abstecher ins Bistro. Einmal mehr war zu spüren, mit viel Herzblut die Talföhn-Vorstandfrauen bei der Sache sind, wie viel Energie sie für ein generationenübergreifendes Miteinander im Glarner Hinterland investieren.

14 September 2015

Martin Nesnidal Band feat. Jessy Howe

Fotos Dana Kopka: Vielen Dank für die Aufnahmen!

Samstag, 12. September 2015 in Maur ZH:

Martin Nesnidal Band 
feat. Jessy Howe 
& Mirko Slongo,

begleitet von den vielseitigen und erfahrenen Instrumental-Profis:
Martin Nesnidal (guitar)
Lubo Kopka (bass)
Arpad Farkas (Keys)
Martin Janocko (drums)

Es groovte von Blues & Rock bis hin zu Pop & Jazz vom Feinsten. 
Das Publikum war begeistert!

06 April 2014

22 Februar 2014

Bilder MMS Nachwuchsband an der Sportlerwahl Lintharena Näfels - Feb14


MMS Nachwuchsmusiker umrahmten erfolgreich die Sportlerwahl in der Lintharena Näfels und überzeugten das Publikum mit einem satten und tollen Auftritt. Mit dabei: Isabelle Berthoud (voc), Fridolin Walcher (keys), David Kamm (git), Stefan Zweifel (bass), Köbi Kamm jun. (drums). Améline Azevedo konnte aufgrund einer starken Heiserkeit nicht auftreten, sodass Isabelle für sie einsprang.

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die Nachwuchsmusiker und -musikerinnen, die im Vorfeld einen grossen Einsatz geleistet und intensiv auf diesen Auftritt geübt haben. Um eine solche Show einwandfrei hinzukriegen, haben alle hart an sich und einer präzisen Interpretation der Songs gearbeitet. Neben dem Musikunterricht fanden Proben mit Vocal-Coach Isabelle Berthoud und Instrumental-Coach Martin Nesnidal statt, um das Zusammenspiel, den Groove, die Intros, Breaks und Outros auf den Punkt zu trainineren. Es ist wie im Sport - das Training an sich selber und der Feedback erfahrenen Trainer macht den Erfolg aus.

14 März 2008

150+1 Jahre Goldener Stiefel, Glarus

Mirko Slongo (Gesang + Gitarre) und

Martin Nesnidal (Gitarre)

LIVE in Glarus zu hören

Freitag, 14. März 2008, 17:00 bis 20:00 Uhr

Anlass:

150+1 Jahr Jubiläum des Goldenen Stiefels

in Glarus.

Vor 150 Jahren gründete Jost Stüssi das Schuhgeschäft, damals eine Schuhmacherei. Der heutige «Goldene Stiefel» im Glarner Hauptort wird in fünfter Generation von Ursi und Chasper Campell geführt.

02 September 2007

Musikertreff + JamSession, September 2007


u.a. mit Stefan Noser (git), Sämi Trümpi (git), David Noser (dr), Toni Zellweger (bass), Pascal Bläsi (git), Martin Nesnidal (git/bass), Gabi Zollinger (git), Elisabeth Zellweger, Therese Rogg, Chris Glarner (voc/keys) und Nina, Dorothea Joos mit Mario und Ramona aus Portugal+Equador, Bianca und Vanessa Nesnidal.
Danke für den tollen Sound, die interessanten Gespräche und ein herzliches Dankeschön vor allem Dorothea Joos für ihre indischen Köstlichkeiten und die frische Früchtetorte, die allen mundete und schnell weg waren.

22 Mai 2007

Sarah Reeve am 30. Juni am Jazz'n'Blues in Rapperswil


TV-Spot für Sarah Reeve. CD in ExLibris erhältlich
Mitteilung vom 22. Mai 2007:
Sarah hat mir geschrieben, dass am 8. Juni ihr 1. Album "From the Mind of a Dreamer" veröffentlicht wird. Sie ist ab dann täglich auf Tour und wird am 30. Juni 2007 als Special Guest in Rapperswil/SG am Jazz'n'Blues zu sehen und hören sein. Am besten hört ihr mal rein. Ich bin begeistert und freue mich darauf, sie live zu sehen und zu hören!

Hier findet ihr die Konzertdaten:




SARAH REEVE Biographie:
19 Jahre jung, Sängerin, Komponistin und Musikerin – das ist Sarah Reeve aus Buderim Australien. Songs schreiben, singen und Instrumente spielen ist ihre Leidenschaft und sie verzaubert das Publikum mit ihrem Mix aus Soul, Jazz, Blues, Reggae und Pop.

Bereits mit drei Jahren machte Sarah ihre ersten Bühnenerfahrungen als Sängerin und Tänzerin. Mit fünf Jahren begann sie mit Klavierunterricht. Geigen- und Flötenstunden, Musiktheorie, Gesangs- und Gitarrenstunden untermalen ihr musikalisches Talent ebenso wie Tanzunterricht sowie Unterricht in Schauspiel und Musical. Seit sie acht Jahre alt ist schreibt und komponiert sie Songs. Sie nahm an diversen regionalen und nationalen Musik- und Schauspielwettbewerben teil, in welchen sie in diversen Kategorien etliche Preise gewann.

Sarah war während ihrer gesamten Schulzeit musikalisch sehr stark engagiert; sei es als aktives Chormitglied, in Orchestern oder Bands. Schon mit acht Jahren war sie Mitglied des lokalen Jugendtheaters. Hauptrollen in Musical und Schauspielproduktionen waren ihr sicher, an ihrer Schule und in Produktionen des Sunshine Coast Theaters. Auch hier gewann sie etliche Auszeichnungen. Auftritte als Chava in „Fiddler on the Roof“, Elizabeth in „Pride and Prejudice“, Miss Hannigan in „Annie“ und Katie Brown in „Calamity Jane“ sind nur einige wenige, die hier als Beispiele aufgeführt sind.

Sarah entschloss sich für die Studienschwerpunkte Klavier, Gesang, Musiktheorie, Sprache sowie Schauspiel und schloss alle diese Bereiche bei den Abschlussprüfungen des A.M.E.B (Australische Musik Prüfungen) mit Bravour ab. Sie gibt Konzerte in der Region Sunshine Coast, in Restaurants, Pubs, an Benfitzveranstaltungen, usw. Im Oktober 2003 nahm Sarah ihre erste Demo CD auf, mit drei eigen komponierten Songs. Lokale Radiostationen spielten die Songs, was ihr die Gelegenheit bot, im Februar 2004 live im lokalen Radiosender A.B.C aufzutreten.

2005 begann Sarah ihr Musikstudium am Konservatorium Queensland. Als Teil ihrer Abschlussarbeit produzierte sie eine zweite Demo CD in den Aufnahmestudios des Konservatoriums. Das Besondere daran: Sie produzierte dieses Mal die ganzen Produktionen alleine (Aufnahmen, Mischen etc.), obwohl sie erst 17 Jahre alt war. Ihre Songs „Don’t Steal The Shame“ and “For You Chrissie” wurden von den lokalen Radiosendern gespielt, worauf sie erneut live auftreten konnte.

An Silvester 2005 verstauchte Sarah ihren Knöchel, war ans Bett gebunden und nutzte die Genesungszeit, um ihre MySpace Musik Webseite (www.myspace.com/sarahreeve) aufzubauen. Diese ermöglichte ihr, sich international zu präsentieren und sich Gehör zu verschaffen. Auf dieser Internetseite waren drei ihrer Demosongs zu hören, welche nicht nur die Aufmerksamkeit von Musikliebhabern weckte, sondern auch Angebote von Musikmanagern aus der ganzen Welt zur Folge hatte.

Mai 2006: Sarah unterzeichnete – dank MySpace – mit der Schweizer Firma oliver m.anagement einen Managementvertrag und mit oliver m.usic inc., USA einen Plattenvertrag. Der Startschuss für den langfristigen Aufbau war getätigt.

Juni 2006: Sarah reist zum ersten Mal für professionelle Songaufnahmen, Fotoshootings und Meetings nach Europa (Deutschland und Schweiz).

Oktober 2006: Sarah tätigt in Sydney ihre ersten Aufnahmen mit Audius Mtawarira – einem der erfolgreichsten Produzenten in Australien. Er hat Hits wie „Born To Try“ (Delta Goodrem) mitgeschrieben und produziert.

Januar 2007: Erneute Reise in die Schweiz. Dies für Aufnahmen mit dem erfolgreichen Produzenten Tommy Mustac, Fotoshootings sowie den Besuch der weltgrössten Musikmesse „Midem“ in Cannes.

Am 8. Juni 2007 wird ihr erstes Album „From The Mind Of A Dreamer“ in der Schweiz veröffentlicht. Weitere Veröffentlichungen in anderen Ländern sind zurzeit in Verhandlung.

Wenn du ueber alle Schweiz-News (inkl. Wettbewerbe etc.) auf Deutsch informiert werden moechtest, dann sende ein E-Mail mit deinem Absender an: